Ultraschallbild Embryo 7. SSW (6+0) Ultraschallbild Embryo 8. SSW (7+0) Ultraschallbild Embryo 10. SSW (9+2) Ultraschallbild Embryo 10. SSW (9+5) Ultraschallbild Embryo 11. SSW (10+2) Ultraschallbild Embryo 12. SSW (11+0) Ultraschallbild Embryo 13. SSW (12+1) Ultraschallbild Embryo 14. SSW (13+0) Ultraschallbild Embryo 14. SSW (13+0) Ultraschallbild Embryo 14. SSW (13+0) Ultraschallbild Embryo 14. SSW (13+0) Ultraschallbild Embryo 14. SSW (13+0)
Ultraschallbild Embryo 17. SSW (16+1) Ultraschallbild Embryo 22. SSW (21+6) Ultraschallbild Embryo 22. SSW (21+6) Ultraschallbild Embryo 23. SSW (22+1) Ultraschallbild Embryo 24. SSW (23+0) Ultraschallbild Embryo 24. SSW (23+0) Ultraschallbild Embryo 24. SSW (23+6) Ultraschallbild Embryo 26. SSW (25+1) Ultraschallbild Embryo 26. SSW (25+1) Ultraschallbild Embryo 26. SSW (25+1) Ultraschallbild Embryo 26. SSW (25+1) Ultraschallbild Embryo 26. SSW (25+1)

9. Schwangerschaftswoche

Die Schwangerschaft ist zwar nicht mehr ganz neu, aber die Anzeichen der Umstellung der werdenden Mutter für Körper und Seele sind gewaltig. Die meisten Frauen plagen in dieser Zeit irgendwelche Wehwehchen. Schätzen tut sie niemand, doch haben sie ihren Sinn. Der Gedanke schwanger zu sein, lenkt die Mutter bei ihrem Tun immer wieder auf den jungen Menschen in ihrem Bauch, von dem sonst nichts zu sehen und zu spüren wäre. Sie mahnen zur Rücksicht bei allem, was die werdende Mami unternimmt. Für Mutter und Kind entwickelt sich eine ganz persönliche Beziehung. Der Embryo ist nicht länger der anonyme Winzling, es wird zum Baby.

In der 9. Schwangerschaftswoche (9.SSW) sind bereits das Herz und die Wirbelanlage des Rückens gut entwickelt. Auf dem Ultraschallbild sind Beine und Arme erkennbar, nur mit den Proportionen stimmt es noch nicht so ganz. Anhand des Ultraschalls kann der Arzt die Größe berechnen. Dabei wird der Embryo vom Scheitel bis zum Steißbein gemessen. Die Scheitel-Steiß-Länge (SSL) beträgt zu diesem Zeitpunkt 17 mm bis 22 mm. Zwar ist das Geschlecht von Anfang an festgelegt, aber leider noch nicht erkennbar, ob es ein Junge oder ein Mädchen wird. Zwischen der 9. Woche und 10. Woche nimmt das Baby die Gehirnfunktion auf. Das heißt, das Baby kann nun reagieren. Auf dem Ultraschallbild kann man beobachten, wie das Ungeborene bei seinen Schwimmübungen an die Wände der Fruchtblase stößt und zurückschreckt, wie es auf Druck und Berührungen reagiert. Es sieht zwar alles ein wenig komisch aus, aber Magen, Leber und Nieren arbeiten bereits kräftig mit.

  Am Anfang der Schwangerschaft
Ultraschallbild 10. SSW (9 + 2) - Ein Gummibärchen?
<- Ultraschallbild 8. SSW (7 + 0) Ultraschallbild 10. SSW (9 + 5) ->
Ultraschallbild 10. Schwangerschaftswoche (9 + 2) Junge