Ultraschallbild Embryo 7. SSW (6+0) Ultraschallbild Embryo 8. SSW (7+0) Ultraschallbild Embryo 10. SSW (9+2) Ultraschallbild Embryo 10. SSW (9+5) Ultraschallbild Embryo 11. SSW (10+2) Ultraschallbild Embryo 12. SSW (11+0) Ultraschallbild Embryo 13. SSW (12+1) Ultraschallbild Embryo 14. SSW (13+0) Ultraschallbild Embryo 14. SSW (13+0) Ultraschallbild Embryo 14. SSW (13+0) Ultraschallbild Embryo 14. SSW (13+0) Ultraschallbild Embryo 14. SSW (13+0)
Ultraschallbild Embryo 17. SSW (16+1) Ultraschallbild Embryo 22. SSW (21+6) Ultraschallbild Embryo 22. SSW (21+6) Ultraschallbild Embryo 23. SSW (22+1) Ultraschallbild Embryo 24. SSW (23+0) Ultraschallbild Embryo 24. SSW (23+0) Ultraschallbild Embryo 24. SSW (23+6) Ultraschallbild Embryo 26. SSW (25+1) Ultraschallbild Embryo 26. SSW (25+1) Ultraschallbild Embryo 26. SSW (25+1) Ultraschallbild Embryo 26. SSW (25+1) Ultraschallbild Embryo 26. SSW (25+1)

12. Schwangerschaftswoche

Die Vorbereitungen auf den kleinen neuen Menschen in einer Gemeinschaft funktionieren nur mit Hilfestellung des Partners. Allerdings muss die Frau ihren Partner teilhaben lassen. Sie muss sich mitteilen was in ihr vorgeht, denn er ist Derjenige, der ihr die nötige Sicherheit und Geborgenheit gibt, die sie in der Zeit der Schwangerschaft besonders beansprucht. Mit dieser Verbundenheit tun die werdenden Eltern auch das Beste für ihr Kind. Lebt die Mutter in liebevoller Geborgenheit und einer harmonischen Atmosphäre, kann das Kind sich gut entwickeln und gedeihen.

Das Ultraschallbild der 12. Schwangerschaftswoche (12. SSW) zeigt, das sich der Embryo fast zu einem richtigen Baby entwickelt hat. Mittlerweile ist es auf 60 mm Scheitel-Steiß-Länge (SSL) herangewachsen. Der Kopf passt in seinen Proportionen zwar noch nicht zum Rest des Körpers, aber das Profil ist eindeutig erkennbar. Außerdem zeigen die Bilder wie beweglich das Ungeborene ist, es kann Fäuste ballen, sich drehen, am Daumen lutschen und vom süßlichen Fruchtwasser trinken. Die Muskulatur ist zu erkennen, Leber, Milz und Knochenmark nehmen die Funktion der eigenen Blutbildung auf. Das Geschlecht ist in Form einer kleinen Knospe angelegt, lässt aber den kleinen Unterschied - ob Junge oder Mädchen - noch nicht erkennen. Beim nun fälligen Ersttrimester-Screening misst der Arzt die Breite der Nackentransparenz und prüft, ob es Hinweise auf Trisomie 21 (Down Syndrom) gibt.

Am Anfang der Schwangerschaft
Ultraschallbild 12. SSW (11 + 0) - Noch sehr viel Platz
 
<- Ultraschallbild 11. SSW (10 + 2) Ultraschallbild 13. SSW (12 + 1) ->
Ultraschallbild 12. Schwangerschaftswoche (11 + 0) Junge